Mechanische Analysen werden in allen Branchen eingesetzt.
Ziel ist es dabei, die Struktur mit Hilfe einer Simulation weit vor der Prototypenphase auszulegen, so dass diese den mechanischen Extremalbelastungen gegenüber Bruch oder anderen Versagenskriterien stand hält.

Darüber hinaus soll, über die mechanischen Analysen, eine Aussage über die Betriebs- und/oder Dauerfestigkeit getroffen werden. Moderne Berechnungs- und Nachweisverfahren, wie z.B. nach der FKM-Richtline, entsprechen den heutigen Stand der Technik und werden in unserem Ingenieurbüro individuell für Sie durchgeführt.

Klassische mechanische Analysen lassen sich in folgende Analysearten unterteilen:

  • Statisch / Quasistatisch
  • Transient / Dynamisch (Schock und Vibration)
  • Beulen
  • Modal (Eigenfrequenzanalyse)
  • Modal-transient
    • Frequenzganganalyse / Harmonic Response
    • Spektralanalyse (Erdbeben)
    • PSD Power Spectral Density (Rütteltest)

Wir stimmen die richte Analyseart für Ihr Produkt mit Ihnen gemeinsam ab und beraten sie gern.